DEEN

Sponsoring

SV Denkingen

Jean-Marie Pfaff referiert bei Firma Becker.

Jean-Marie Pfaff (links) mit Geschäftsführer Alfred Becker

Jean-Marie Pfaff zählt seit den 80er-Jahren zu den erfolgreichsten und bekanntesten Torhütern der Welt. Pele wählte ihn zu einem der besten Fußballer der Welt (FIFA 100). Er spielte gegen die Großen des Weltfußballs wie Diego Maradona, Franz Beckenbauer und Michel Platini. Als Torhüter des FC Bayern München gewann der „Belgische Bayer“ an der Seite von Rummenigge, Breitner und Matthäus zwischen 1982 und 1988, dreimal in Folge die Deutsche Meisterschaft in der Bundesliga, je zweimal den DFB-Pokal und den Supercup. „Er war einer von uns“ sagte Sepp Maier und für Oliver Kahn war er „sein Vorbild.“

In seiner Heimat in Belgien, aber auch in Holland war er ein TV-Star seiner eigenen Fernsehserie „Die Pfaffs“. Jean-Marie Pfaff referiert seit einigen Jahren auf Firmen-Veranstaltungen, Tagungen, Produktpräsentationen und bei Managementseminaren über die wichtigsten Erfolgsfaktoren der täglichen Verkaufs-, Projekt- und Führungsarbeit: Teamgeist, Erfolg, Motivation, Führung, Kommunikation, aber auch Kundenzufriedenheit und Fair-Play. Dabei schlägt er eindrucksvoll die Brücke zwischen Sport und Business. In einem Workshop bei der Firma Becker, Kunststofftechnik, referiert er aus seinen elf Themenfeldern über „Nr. 1 werden und Nr. 1 bleiben – Kunden zu Fans machen!“

Pfaffs freundschaftliches und persönliches Verhältnis zu Alfred Becker und seine sympathische Art konnten Firmenangehörige, Gäste und Partner der Firma Becker beim anschließenden Sektempfang spüren. Locker und freundlich beantwortete er auch einige Fragen. Ein wichtiger Wahlspruch sei für ihn: „Immer schön Mensch bleiben!“ Er würde jetzt auch wieder nach München ziehen. Dort habe er viel Arbeit. Auf die Frage was er von Manuel Neuer, unserem Nationaltorhüter und Torhüter von Bayern München halte, meinte er: „Das ist ein sehr guter, noch junger Torhüter. Es gibt aber auch noch andere gute ’Keeper‘“.

Auf die Frage, wer Europameister wird, wollte Pfaff sich nicht auf eine Mannschaft festlegen. Aber nach seiner Meinung könnte es Spanien, Deutschland oder Frankreich werden.

Jean-Marie Pfaff, ehemaliger Weltklassetorhüter beim FC Bayern München, absolvierte mit Jugendspielern beim SV Denkingen ein Torwarttraining. Die Nachwuchskicker waren von dem Ex-Profi begeistert.

Welcher Torwart kann schon sagen: Ich habe mit Jean Marie Pfaff trainiert! Für jeden Keeper ist die Begegnung mit dem Welttorhüter des Jahres 1987 und einstigen Torwart des FC Bayern ein Höhepunkt seiner Laufbahn. Der Besuch des ehemaligen belgischen Fußballprofis in Denkingen auf dem Sportgelände in Denkingen geriet zum großen Fest. Spieler und Besucher erlebten einen tollen Fußballtag bei tollem Wetter. Kurz vor 17 Uhr traf Pfaff zusammen mit Beratern, Freunden und Vertreter des Sponsors von der Firma Becker in Hohentengen auf dem Sportgelände ein. Nach der Begrüßung und ein paar Autogrammen startete das Torwarttraining mit allen Torhütern des SV Denkingen: vom E-Jugend-Torhüter Simon Muffler bis zum Schlussmann der ersten Mannschaft, Ingo Schwägler, sowie der Torwart-Frau der Fußballmädchen, Selina Schiele. Pfaff zeigte ihnen verschiedene Übungen und machte selbst alles vor. Pfaff machte einen sehr trainierten Eindruck.

Danach startete das Elfmeterturnier. Insgesamt 18 Gruppen nahmen an diesem Gaudi-Turnier teil. Vereine wie der Musikverein, die Holzhaudre oder auch der Ortschaftsrat ließen sich diesen Spaß nicht entgehen. Auch Jean Marie Pfaff machte mit, er war Torwart der Mannschaft Becker. Das Turnier gewannen die Zigozzos vor Dynamo Bengalo, was aber nicht das Wichtigste war. Die vielen Zuschauer und Teilnehmer hatten alle einen Riesen-Spaß, für den auch immer wieder Pfaff mit lustigen Showeinlagen sorgte, vor allem, als die Kinder auf sein Tor schossen.

Ein besonderes Ereignis gab es nach dem Elfmeter-Turnier. Jean Marie Pfaff überreichte allen Spielerinnen der B-Juniorinnen des SV Denkingen ein FC-Bayern-Trikot, dass ebenfalls von der Firma Becker gesponsort wurde. Auch hier zeigte er sich sehr freundlich und gab sogar Küsschen auf die Wange.

Jean Marie Pfaff blieb dann noch bis 22.30 Uhr im Sportheim Denkingen und bedankte sich für diesen tollen Tag bei Alfred Becker und Jugendleiter Erwin Frick. Es habe ihm sehr viel Spaß bereitet. Und wer wird laut Pfaff Europameister? „Deutschland oder Spanien“, tippt Pfaff. Natürlich hoffe er, dass Deutschland den Titel holt, sein Geburtsland Belgien habe sich ja leider nicht qualifizieren können.